Ein Philosoph geht online.

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






Objektiv betrachtet....

... bist du dick.

... war das schlecht .

... gutes Buch.

etc....

Viele Menschen glauben, sie können eine objektive Meinung abgeben, die frei ist von persönlichen Einflüssen. Tatsächlich geben sie höchtens nur die Meinung der Gesellschaft wider. Die Gesellschaft bestimmt ziemlich viel in unserem Leben: Unsere Werte, unsere Ziele, unser Gewissen etc. Und eben auch unsere Meinung.

Deswegen gibt es auch internationale Debatten, meist um etwas, bei dem unsere Meinung eindeutig ist und das wir für selbstverständlich halten. Deshalb nehmen wir auch nicht sehr viel Anteil an so einer Debatte, höchstens denken wir nur darüber nach, was für einen schwachsinnigen Standpunkt einer der Debattierer vertritt und vergessen sowas auch schnell wieder. 

Aber etwas für sinnlos zu halten, ist ein Anzeichen für Unmündigkeit und Ignoranz. Man sollte sich nicht denken, was für ein Idiot. Man sollte sich lieber überlegen, wie der Andere auf so einen Standpunkt gekommen ist. Offen für Neues zu sein ist der erste Schritt zu einem erweiterten Horizont und einer toleranteren Denkweise.

Alles hat zwei Seiten. Aber erst wenn man erkennt, dass es drei sind, erfasst man die Sache.

                      *Heimito von Doderer*

25.1.10 19:23
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung