Ein Philosoph geht online.

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






Das Gesetz der Aktion und Reaktion

Jede Handlung von uns hat Einfluss auf unsere Mitmenschen. Es kann einen guten oder einen schlechten Einfluss auf die Anderen haben. Durch diesen Einfluss reagieren sie auf uns. Also folgt auf jede Aktion von uns eine Reaktion. Auf die Reaktion unserer Mitmenschen folgt widerrum eine Reaktion von ihrem Umfeld. Damit reagiert jeder Mensch auf der Welt auf eine Aktion von uns. Diese Reaktion hat immer sowohl Vorteile und Nachteile.

Wenn man bedenkt, was Tag für Tag auf der Erde passiert, ist es schwer zu glauben, dass alles auch Vorteile haben kann.

Als Beispiel: Durch ein Zugunglück sterben 70 Menschen. <-Nachteil

Die Techniker finden das Problem und beheben es bei jedem Zug, da diese sonst durch den Aufruhr von niemandem mehr benutzt werden will. Das macht die Züge sicherer <-Vorteil

Mit diesem ziemlich simplen Beispiel will ich eigentlich nur verdeutlichen, dass auf jede negative Aktion eine positive Reaktion passiert und umgekehrt.

Ich will allerdings noch weiter gehen uns sagen, dass jede Aktion weder positive, noch negative, globale Folgen hat. Die Vor- und Nachteile heben sich IMMER auf.

Das Denken ist immer alt, denn das Denken ist die Reaktion der Erinnerung als Wissen und Erfahrung. Das Denken ist Materie.
Krishnamurti, Vollkommene Freiheit 

3.3.10 21:46
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung